Über Mich


Eckdaten

  • Ausbildung zur Pferdephysiotherapeutin beim DIPO, Weiterbildung Manuelle Therapie

  • Studium der Biologie und Kommunikationswissenschaften in Münster, Siegen und Utrecht(NL)

  • Reiterliche Ausbildung seit der Kindheit - Fortbildungen und Seminare bei Michael Pütz, Rolf Grebe, Jörg Jacobs, Nancy Heiber und weitere

  • Fortlaufendes Literaturstudium der Werke von: Linda Tellington-Jones, Gillian Higgins, Eckardt Meyners, Bent Branderup, Philippe Karl, u.v.m. (wer möchte, bekommt gerne Literaturempfehlungen!)

  • geboren 1984 in Münster in Westfalen, aufgewachsen im Ruhrgebiet, heute mit der Familie wohnhaft am grünen Rand von Köln

Gesund in Bewegung

Als zertifizierte Physiotherapeutin für Pferde möchte ich in jedem einzelnen Fall die konkreten biomechanischen Zusammenhänge ergründen, die hinter einer Bewegungseinschränkung stecken. Ich massiere, löse Blockaden und mobilisiere Gelenke, untersuche aber auch die kommunikative Ebene zwischen Mensch und Pferd. Denn manchmal liegt auch hier der Schlüssel zur Veränderung.

Ich bin die heimliche Fitness-Beauftragte für Dich und Dein Pferd – und der Meinung, dass Du mit der richtigen Bewegung schon sehr viel für die Gesundheit tun kannst. Das gilt zwar nicht nur für Pferde, aber auf dem Gebiet bin ich die Spezialistin.


Was mich antreibt

Physiologische Zusammenhänge im Körper zu verstehen - und Reiten als Dialog zweier Lebewesen in Bewegung zu betrachten - das hat mich schon in meiner Jugend fasziniert:

Mit Lektüre der "Linda-Tellington-Jones-Reitschule" und anderen tollen Büchern kümmerte ich mich besonders um das körperliche Wohl der Pferde. Den rückenschmerz-geplagten Wallach Kitam bekam ich durch Massagen und richtiges Training wieder fit und mit der Stute Belinda, die im Grunde voller Exterieurmängel war, habe ich am Ende ein großartiges Turnierergebnis erzielt.

Heute bin ich Detektivin für Ursache-Folge-Ketten im Körper des Pferdes. Ich bin Lösungsfinderin für die Problematiken Deines Pferdes und helfe Dir dabei, all das zu durchblicken. Denn am Ende sollst Du selbständig daran weiter arbeiten können.