Physiotherapie für Pferde


Wann eine physiotherapeutische Behandlung?

  • bei unklaren Lahmheiten, Taktfehlern, Stolpern
  • bei starker Schiefe, Steifheit, muskulärer Dysbalance
  • bei Verwerfen im Genick, Fehlhaltungen
  • bei Rittigkeitsproblemen
  • nach Unfällen/Stürzen
  • nach Operationen oder Zahnbehandlungen
  • unterstützend zur Rehabilitation nach Verletzungen
  • im Aufbautraining

Was macht Physiotherapie?

Eine physiotherapeutische Behandlung kann helfen, Bewegung wieder herzustellen, muskuläre Dysbalancen zu korrigieren und so z.B. Fehlbelastungen des Körpers zu vermeiden.

Mit physiotherapeutischen Techniken wird das Gewebe zum Abtransport von Schlackestoffen angeregt, die Durchblutung gefördert und die Nährstoffzufuhr verbessert. So wird der Muskel gelockert und wieder "arbeitsfähig" gemacht. Zuvor blockierte Gelenke werden wieder beweglich und Selbstheilungskräfte angeregt.

 

In Einzelfällen empfehle ich zunächst eine tiermedizinische Einordnung der Beschwerden, um sicher zu gehen, dass nicht etwa eine schwere Erkrankung oder größere Verletzung dahinter steckt. In solchen Fällen behandle ich Dein Pferd erst, wenn auch der Tierarzt grünes Licht gibt.